Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Käufer von Onlinetickets
Bestellung
Alle Bestellungen sind verbindlich und können nicht storniert oder geändert werden.
Bezahlung
Eintrittskarten können per Kreditkarte, Vorauszahlung, per ... und auf Wunsch des Veranstalters auch per Paypal bezahlt werden. Jede Eintrittskarte erhält erst durch vollständige Bezahlung ihre Gültigkeit.
Ausdrucke, Verwendung
Everyticket übernimmt keine Haftung für Probleme mit technischen Geräten (Drucker, Internetverbindung uä.) in der Sphäre des Käufers. Schadenersatzansprüche hieraus können daher von Everyticket nicht übernommen werden, wie gleich sich Everyticket bemüht, den Käufer in einem entsprechenden Fall zu unterstützen und seinen Schaden so gering als möglich zu halten. Eintrittsberechtigungen (Tickets) dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert, weitergesendet oder verändert werden. Beim Zutritt gilt das Prinzip des ersten Zutrittes, das heißt, dass das Ticket mit der erstmaligen Verwendung entwertet wird. Mit der Verwendung der Eintrittsberechtigung akzeptiert der Benützer auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters und die Hausordnung des Veranstaltungsortes.
Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen
Everyticket ist lediglich Vermittler der Eintrittskarte und haftet nicht für die Rückerstattung der Eintrittsgelder, wird sich aber bemühen, diese beim Veranstalter zu veranlassen. Im Falle der Rückerstattung wird der auf der Karte aufgedruckte Preis vollständig zurückerstattet. Dieser beinhaltet üblicherweise bereits allfällige Gebühren. In Ausnahmefällen (zB Änderung der Preisgestaltung durch den Veranstalter, vom Veranstalter verlangter Aufschlag, etc.) kann es vorkommen, dass ein Preis verlangt wird, der höher als der auf der Karte aufgedruckte ist. Auch in diesem Fall kann von Everyticket nur der auf der Karte aufgedruckte Preis rückerstattet werden. Im Falle der Absage einer Veranstaltung werden den Besitzern von Tickets, in so weit hier nicht Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters oder Veranstaltungsortes entgegenstehen, automatisch, jedoch frühestens am übernächsten Montag (also nach frühestens 8 Tagen) nach dem Datum der Bekanntgabe der Absage einer Veranstaltung ohne weitere Anforderung die jeweiligen bereits bezahlten Beträge auf dem gleichen Wege rückerstattet, auf dem sie die Tickets bezahlt haben; die Tickets werden dabei entwertet. Vom Veranstalter in Anspruch genommene Subsysteme, deren Tickets in der optischen Erscheinung zwar Everyticket zugerechnet werden können, aber auf einem anderen Weg als über die Onlineplattform bezahlt wurden, können keinesfalls von Everyticket rückerstattet werden und müssen direkt vom Veranstalter eingefordert werden. Geringfügige oder sachlich gerechtfertigte Besetzungs- bzw. Programmänderungen sind vorbehalten. Im Falle der Absage, Verschiebung, Programm- oder Besetzungsänderungen werden jedenfalls keine Spesen (z.B. Anfahrt, Hotel, Gebüheren o.ä.) ersetzt.
Im Falle einer Absage, Verschiebung oder jeder anderen Veränderung einer Veranstaltung behält sich Everyticket das Recht vor, jene Kunden, die für diese Veranstaltung Tickets erworben haben, über diese Veränderung zu informieren. Diese Verständigung ist eine freiwillige Serviceleistung von Everyticket und kann postalisch per Brief und/oder elektronisch per E-Mail oder SMS erfolgen, falls die entsprechenden Kontaktdaten vorliegen.
Änderung der AGBs
Everyticket behält sich das Recht vor, die AGBs jederzeit abzuändern und diese Änderungen spätestens 14 Tage vor dem Inkrafttreten zu veröffentlichen. In diesem Zeitraum wird den von den Änderungen betroffenen Besitzern von bereits über Everyticket erworbenen Tickets das Recht eingeräumt, diese neuen Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil werden zu lassen und die bereits getätigten Käufe analog den oben gemachten Ausführungen rückabzuwickeln.
Datenschutz
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die von ihm elektronisch bekannt gegebenen Daten von Everyticket zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet werden. Er stimmt ebenso einer Weitergabe dieser Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und Beschränkungen des Datenschutzgesetzes an Konzerngesellschaften (Mutter-, oder Tochtergesellschaften) von Everyticket sowie an den jeweiligen Veranstalter zu. Der Kunde wird darauf aufmerksam gemacht, dass diese Zustimmung jederzeit widerrufen werden kann.
Geltungsbereich, Gerichtsstand, Recht
Die selben Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für die Tochter- und Partnerfirmen von Everyticket sowie für die Lizenznehmer von Everyticket-Verkaufs-Software im Rahmen von Verkäufen aus dem Everyticket-System. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Everyticket-Partner- und Tochterfirmen im Ausland können den Internetseiten der jeweiligen Firma entnommen werden. Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in 1020 Wien. Es kommt österreichisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen zur Anwendung.
 
Login
Email/Benutzername:
Passwort:
 
Werbung
www.atipso.com
 
Zahlungsarten